Beitrag empfehlen:

Das Prinzip von Treatment as Prevention ist einfach. Die Therapie unterdrückt die Virenproduktion dermaßen, dass die Virenmenge im Blut gar nicht mehr nachweisbar ist. Und ohne Virus kann auch keine Infektion erfolgen. Aber was bedeutet Treatment as Prevention für deinen eigenen Schutz?

Wenn du HIV-positiv bist und unter einer wirksamen Therapie stehst, kannst du das Virus nicht mehr weitergeben. Das gleiche gilt natürlich auch für deinen Sexpartner – allerdings nur dann, wenn er die Therapie regelmäßig einnimmt und unter laufender, ärztlicher Betreuung steht. Nur wenn er diese Voraussetzungen erfüllt, kannst auch du dir sicher sein.

Dein individueller Schutz durch Treatment as Prevention bedarf daher einer guten Kommunikations- und Vertrauensbasis und braucht einen zuverlässigen Partner. Treatment as Prevention ist daher insbesondere als Schutz in einer fixen Partnerschaft zu empfehlen. Verzichte keinesfalls in der Annahme auf ein Kondom, dass jeder, der HIV-positiv ist, auch unter Therapie steht. Denn die höchste Ansteckungsgefahr geht von jenen aus, die sich gerade erst selbst infiziert haben und noch gar nichts von ihrer HIV-Infektion wissen.

Beitrag empfehlen: