Beitrag empfehlen:

 

  • Schau aufs Ablaufdatum! Auch Kondome kommen in die Jahre bzw. in die Monate…
  • Auf die Größe kommt es an! Hier geht’s zu unserem Kondomberater
  • Kondome sind super verpackt! Zum Öffnen sind weder Zähne noch Schere nötig, einfach an der richtigen Stelle aufreißen  (wie es richtig gemacht wird, siehst du im angeführten Video. Danke für die Unterstützung der Deutschen Aids Hilfe e.V., die im Rahmen der IWWIT Kampagne dieses Video produziert hat.)

Lustbremse Kondom?

Die Gründe, warum Männer auf das Kondom verzichten, sind vielfältig. Einer davon könnte z.B. eine temporäre Erektionsstörung sein. Manchmal kann sie durch Leistungsdruck hervorgerufen werden oder durch falsche Vorstellungen und einer hohen Erwartungshaltung. Eine weitere Ursache ist mitunter auch das unrealistische Bild, das z.B. in Pornos vermittelt wird und viele Männer an sich selbst zweifeln lässt. Beratung und Unterstützung zu diesem Thema findest du bei deiner regionalen AIDS-Hilfe bzw. deinem/deiner Vertrauensarzt/-ärztin.

Mehr G´spür mit dünn(er)en Gummis

Viele Männer stört das Kondom weil sie meinen, dass durch den Schutz die Empfindung eingeschränkt/beeinflusst wird. Das kann mitunter an der (zu dicken) Wandstärke liegen. Selbst bei Analsex ist die Verwendung von extrastarken Kondomen nicht unbedingt nötig. Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichen Kondomen und auch ein qualitativ hochwertiges Sensitivkondom in Kombination mit Gleitgel bietet ausreichenden Schutz. Lass dich im Fachhandel kompetent zu deinem ultimativen Kondom beraten.

Kein Gummi dabei

Ob geplant oder spontan: Sex ist häufig nur deshalb unsafe, weil keiner der Sexpartner ein Kondom dabei hat. Nimm daher zur Sicherheit immer zwei Kondome und Gleitmittelsäckchen mit. Sie passen in jede Tasche, aber wenn du sie in der Hosentasche aufbewahrst, verwende besser die vordere statt der Gesäßtasche. Falls du keines mit hast, erkundige dich bei Kellnern oder Saunapersonal – sie können dir vielleicht aushelfen.

Gummigespräche

Das Thema Kondomgebrauch anzusprechen, ist oft nicht so einfach, denn alle möglichen Unterstellungen (Verdacht auf Krankheiten, mangelndes Vertrauen, usw…) könnten mitschwingen. Und keiner will seinen Sexpartner mit so viel Skepsis konfrontieren. Vermutlich denkt dein Partner genau dasselbe. Dazu kommt die Angst vor Ablehnung. Einfacher wird es also für euch beide, wenn du vorbereitet bist und dir im Vorfeld schon ein paar Sätze überlegst, die für dich passen. (Vorschlag Ansprechen: „Für mich sind Kondome ein wichtiger Schutz für deine und meine Gesundheit“, „Ich finde es völlig daneben Kondome mit Krankheit und Misstrauen zu assoziieren, du auch?“ Für Onlineprofile: Safe Play only) Und noch ein Tipp – online und nonverbal ist es meistens leichter.

Wenn dein Sexpartner ablehnend auf deinen Kondomwunsch reagiert, ärgerst du dich zunächst. Möglicherweise hätte aber dieses kurzfristige Vergnügen die lebenslangen Folgen einer HIV-Infektion nach sich gezogen.

Beitrag empfehlen: