Der HIV-Selbsttest: Was solltest Du darüber wissen?
Beitrag empfehlen:

Seit 01. Juni 2018 ist der HIV-Selbsttest in Österreich zugelassen und in Apotheken erhältlich. Die Kosten liegen derzeit bei ca. € 30,-. Ob er für Dich in Frage kommt und was man berücksichtigen sollte, bevor man ihn durchführt, findest Du in dieser Zusammenfassung.


Warum ist es überhaupt wichtig, einen HIV-Test zu machen?
Eine HIV-Infektion ist eine ernstzunehmende Erkrankung, die lange Zeit unbemerkt bleiben kann. Gewissheit um den aktuellen HIV-Status bringt nur ein HIV-Test. HIV ist eine chronische Infektion, die man mit Medikamenten gut behandeln kann. Der Behandlungserfolg ist umso erfolgversprechender, je früher sie ansetzt. HIV-positive Personen unter wirksamer Therapie haben annähernd dieselbe Lebenserwartung wie Personen ohne Infektion und können das Virus nicht mehr auf weitere Personen übertragen.

Ist der HIV-Selbsttest der richtige Test für dich?
Falls du dir nicht sicher bist, ob der Selbsttest die richtige Wahl ist, kannst du dich entweder an unsere Helpline oder deine regionale Aids Hilfe wenden. Unsere MitarbeiterInnen unterstützen dich gerne dabei, die für dich passende Entscheidung zu treffen.

Wir sind für Dich da: AIDS-Hilfen Österreichs, www.aidshilfen.at/aidshilfen
HIV-Selbsttesthelpline:
0800 252 289* (Mo–Fr, 10–17 Uhr)
*Kostenlos aus österreichischen Fest- und Mobilfunknetzen.

Was solltest Du vor dem Test unbedingt wissen?
Der HIV-Selbsttest ist ein sogenannter Antikörpertest und kann daher erst 12 Wochen nach dem letzten Risikokontakt eine HIV-Infektion mit Sicherheit ausschließen. So lange kann es dauern, bis sich genug Antikörper für einen Nachweis gebildet haben. Wird der Test zu früh durchgeführt, ist ein negatives Ergebnis nicht aussagekräftig. Somit kann der HIV-Selbsttest nur Risiken ausschließen, die länger als 12 Wochen zurückliegen.

Was, wenn der Test positiv ausfällt?

Beim HIV-Selbsttest handelt es sich um ein sehr sensitives Verfahren. Das heißt, manchmal passiert es, dass der Test überempfindlich reagiert und ein positives Ergebnis anzeigt, obwohl keine HIV-Infektion vorliegt. Ein positives Ergebnis eines Selbsttests MUSS durch einen Labortest bestätigt werden, bevor man von einer HIV-Diagnose sprechen kann.

Diesen Bestätigungstest kannst du bei deinem Hausarzt, in jedem medizinisch-diagnostischen Labor oder bei deiner nächsten Aids Hilfe machen.

Solltest du dich gegen den HIV-Selbsttest entscheiden, kannst du unsere kostenlosen und anonymen Testangebote aufsuchen.

Beitrag empfehlen: