U=U … was steht dahinter?
Beitrag empfehlen:

„Undetectable = untransmittable“ oder “Unter der Nachweisgrenze = Unübertragbar“ fasst plakativ zusammen, dass – durch eine wirksame Therapie die Virenproduktion dermaßen unterdrückt wird, dass ein Nachweis im Blut mit gängigen Methoden nicht mehr möglich ist. In Folge ist dann auch eine Übertragung ausgeschlossen. Anfangs mit Zurückhaltung kommuniziert, belegen Studien heute, das Risiko einer HIV-Übertragung beim Sex unterhalb der Nachweisbarkeitsgrenze sei deutlich geringer als 1:100000. Ein Restrisiko sei zwar wissenschaftlich nie auszuschließen, wäre aber vernachlässigbar klein.

Wir unterstützen die u=u Kampagne # Wissen gegen Stigma

Unserer Ansicht nach ist die Angst vor einer HIV Übertragung einer der Hauptgründe für Diskriminierung. Die u=u Kampagne ist daher eine wichtige und so gleich sehr wirksame Botschaft um dieser Angst zu begegnen und Diskriminierung entgegenzuwirken. Die Tatsache, dass eine effektive HIV Therapie auch einen klaren präventiven Nutzen hat, zeigt mehr als je zuvor, wie wichtig es ist dass jeder Mensch seinen Status kennt und gegebenenfalls Zugang zu einer HIV-Therapie hat.

Aber was bedeutet Treatment as Prevention (TasP) für dich?

Wenn du HIV-positiv bist und unter einer wirksamen Therapie stehst, kannst du das Virus nicht mehr weitergeben, sobald die Virenlast nicht mehr nachweisbar ist. Das gleiche gilt natürlich auch für deinen Sexualpartner – allerdings nur dann, wenn die Therapie regelmäßig und unter laufender, ärztlicher Kontrolle angewendet wird. Sicherheit bietet nur die strikte Erfüllung dieser Voraussetzungen.

Treatment as Prevention – Kommunikation und Zuverlässigkeit sind wichtige Voraussetzungen

Dein individueller Schutz durch TasP bedarf daher einer guten Kommunikations- und Vertrauensbasis und einen zuverlässigen Partner. Treatment as Prevention ist daher insbesondere als Schutz in einer fixen Partnerschaft zu empfehlen. Verzichte keinesfalls auf ein Kondom, in der Annahme, dass jeder, der HIV-positiv ist, auch unter Therapie steht! Denn die höchste Ansteckungsgefahr geht von jenen aus, die sich gerade erst selbst infiziert haben und unter Umständen noch gar nichts von ihrer HIV-Infektion wissen.

Neben zahlreichen Infor zu TasP findest Du hier eine gute, aktuelle Zusammenfassung und maßgebliche Studien.

Beitrag empfehlen: